Dokument herunterladen

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um das Dokument herunterzuladen – sobald Sie diese Information eingegeben haben, können Sie auch alle anderen Dokumente von dieser Website herunterladen.

Haben Sie bisher noch keine Dokumente heruntergeladen?
Dann klicken Sie bitte hier.

Bitte geben Sie die folgenden Informationen an, um das Dokument herunterzuladen – nachdem Sie diese Informationen einmal eingegeben haben, können Sie in zukünftigen Sitzungen alle Dokumente von dieser Website lediglich durch Eingabe Ihrer E-Mail-Adresse herunterladen.

Datenschutz Haben Sie bereits
Dokumente heruntergeladen?
Dann klicken Sie bitte hier.

Die deutsche Website von Oliver Wight verwendet Cookies. Indem Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies.

Oliver Wight Deutschland Blog

Darum ist Führung der Schlüssel für den Wandel von Unternehmenskultur

7 September 2016


Die Welt verändert sich momentan unaufhaltsam und in rasendem Tempo – sogar heute, jetzt, in dieser Sekunde. Verbraucher werden immer anspruchsvoller, ermutigt durch ein wachsendes, vielfältiges und global verfügbares Angebot. Neue Vertriebskanäle entstehen und schaffen nie dagewesene Verbrauchersegmente mit neuen Ansprüchen. Gleichzeitig schränken Gesetze und Regeln die verfügbaren strategischen Optionen für Unternehmen ein. Einige Branchen haben an Attraktivität eingebüßt, manche sind sogar verschwunden, weil sie Marktveränderungen ignoriert haben. Unternehmen müssen ihr Angebot und ihren Go-to-market-Ansatz permanent prüfen und verändern. Nur so bleiben sie für ihre Kunden relevant und sichern ihre eigene erfolgreiche Zukunft. Auf die gleiche Art reagieren die Lieferanten der gesamten Wertschöpfungskette, während die verschiedenen Berührungspunkte sich ständig ändern.

In einer Zeit, die wie keine vor ihr durch technische und gesellschaftliche Veränderungen geprägt ist, scheint es nur noch eine Gewissheit für die absehbare Zukunft zu geben: dass die Jahre vergehen. Wer immer nur Reaktionsmodus versucht, dem neuesten Trend zu folgen, setzt auf einen Führungsstil, der zwangsläufig zur Frustration im Unternehmen führt. Führungskräfte müssen die Vision für das Unternehmen erschaffen – eine Vision, die flexibel genug ist, Zukunftstrends zu integrieren und ehrgeizig genug, sie zu überleben. Je größer der Ehrgeiz, desto bedeutender sind auch die Ziele, die sie erreichen können. Um es mit Henry Ford zu sagen: „Ob Sie denken, dass Sie können, oder ob Sie denken, dass Sie nicht können – es ist beides richtig.“ Gute Führungskräfte schaffen Mitläufer. Herausragende Führungskräfte aber schaffen richtige Leader. Sie haben die wichtigste Aufgabe im Unternehmen: Sie müssen es von der vorherrschenden Unzufriedenheit befreien und die Notwendigkeit für Veränderungen vermitteln.

Um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen viele Unternehmen ihre Kultur verändern und einem fortschrittlichen Ansatz folgen, der in die Zukunft gerichtet ist, Herausforderungen antizipiert und rechtzeitig die richtigen Geschäftsentscheidungen trifft. Sich an eine neue Kultur zu gewöhnen, ist allerdings nicht einfach. Denken Sie an einen Umzug in ein anderes Land, eine neue Umgebung – auch wenn Vorbilder existieren, denen man nacheifern kann, es bleibt ein schwieriges Unterfangen. Unnötig zu erwähnen, dass es noch viel mühsamer ist, sich an die neue Kultur zu gewöhnen, wenn diese nur auf einem vom Management verteilten Positionspapier existiert. Und womöglich noch von einem externen Berater erarbeitet wurde. Die Angst vor dem Unbekannten ist die größte Triebfeder für Untätigkeit. Es ist daher von allergrößter Bedeutung, dass Führungskräfte kulturelle Veränderungen in Bezug auf die geschäftlichen Anforderungen nicht nur beschreiben, sondern dass sie die ersten sind, die diese als Vorbilder für die gesamte Organisation anwenden.

Führungskräfte können und müssen das Vertrauen schaffen, dass der Wandel gelingt, indem sie den Wandel vorleben. Die Mitarbeiter hören, was sie sagen. Aber die Mitarbeiter sehen auch, was sie tun, und das ist entscheidend. Schließlich müssen Führungskräfte Prioritäten setzen und die Ressourcen zur Verfügung stellen, die für die Neupositionierung des Unternehmens unerlässlich sind. Transformation erfordert viel Mühe und Anstrengung, bevor die Gewinne sprudeln. Für Unternehmen auf ihrem Weg, sich selbst neu zu erfinden, bedeutet dies, dass die Führungskräfte die mentalen und physischen Ressourcen bei jedem einzelnen Mitarbeiter und in der gesamten Organisation aktivieren müssen.

Linkedin